24.03.2018


Heroes erhalten Mosaik-Jugendpreis


Das Nürnberger Heroes-Projekt ist mit dem dritten Preis des interkulturellen "Mosaik Jugendpreis – Mit Vielfalt gegen Rassismus 2018" der Städte Nürnberg und München ausgezeichnet worden.



Das Projekt, in dem sich zugewanderte Männer sowie Männer mit Migrationshintergrund zwischen 15 und 23 Jahren mit verschiedenen Formen der Diskriminierung und Unterdrückung auseinandersetzen, ist am Mittwochabend, 21. März 2018, bei der Preisverleihung im Münchener NS-Dokumentationszentrum geehrt worden. Die Heroes (Helden) erhalten mit der Auszeichnung 1 500 Euro für ihre Arbeit. Der erste Preis, dotiert mit 3 500 Euro, ging an sommer.dok aus München.


Die Freude unter den zur Preisverleihung im Münchener NS-Dokumentationszentrum mitgereisten Heroes war groß. In dem Projekt des Integrations- und Bildungsvereins Degrin werden Jugendliche in einer mindestens zehnmonatigen Ausbildungsphase für Themen wie Rassismus, Diskriminierung (beispielsweise aufgrund des Geschlechts) und eine subjektive Auslegung von Ehre sensibilisiert. Dabei analysieren sie eigene und in der Gesellschaft vorhandene diskriminierende Strukturen. Nach der Ausbildungsphase werden die jeweiligen Projektteilnehmer als Heroes zertifiziert. Sie halten Workshops in Schulklassen und Jugendzentren. Hierbei versuchen sie, die Teilnehmenden zum Nachdenken anzuregen, verschiedene Positionen aufzuzeigen und den Dialog zwischen unterschiedlichen Positionen zu fördern.


Der "Mosaik Jugendpreis – Mit Vielfalt gegen Rassismus 2018" ist mit insgesamt 9 000 Euro dotiert und zeichnet Projekte aus, die sich für einen respektvollen Umgang junger Menschen sowie für interkulturellen Dialog und Begegnung stark machen. Die Städte Nürnberg und München loben den Preis gemeinsam im Gedenken an die bayerischen Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) aus. Er wird jedes Jahr am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, verliehen.


Abdul Kerim Şimşek, Sohn des vom NSU ermordeten Enver Şimşek, lobte als Mitglied der unabhängigen Jury: "Heroes verschiebt den Fokus von einer Wahrnehmung von Defiziten und Gewaltbereitschaft männlicher Jugendlicher zu einer Bereitschaft, sich Respekt durch den Kampf gegen Unterdrückung im Namen der Ehre zu erarbeiten." Besonders der nachhaltige Peer-to-Peer-Charakter von Heroes hatte die Jury überzeugt, denn gerade bei schwierigen Themen lernen Jugendliche am besten von Gleichaltrigen, die ihren kulturellen und sozialen Kontext teilen. Positiv bewertete die Jury, dass die Jugendlichen durch das kritische Hinterfragen von Meinungen und Positionen angeregt werden, ihr Leben tolerant und auch selbstbestimmt zu führen. Die Workshops der Heroes würden für einen großen Wirkungsgrad des Projekts sorgen.


Weiterlesen...

 

 

 

 

10.03.2018

 

TALENTE OHNE GRENZEN

 

Nürnberg - APPLAUS für Dialog der Kulturen: Talente haben keine Grenzen! Mit der Komposition "STIMMUNG" machten Teilnehmerinnen aus St.Petersburg (staatl. Ballettschule "Choreographie") eine wundervolle Stimmung beim Jugend-Tanztalent-Festival "APPLAUS" im Februar 2018 und verzauberten Zuschauer.


Internationale Kontakte und damit der kulturelle Austausch geht weiter: Bei der "APPLAUS"-Sommerausgabe im Mai 2018 erwarten die Festivalorganisatoren junge Nachwuchstalente aus dem Bereich bildende Kunst (Jugendkunstschule "OBRAZ"), die aus Protwino bei Moskau mit einer Ausstellung nach Nürnberg kommen. Lassen wir uns überraschen - die Kinderbilder im Großformat zum Thema "Vielfalt" zeigen auch Nürnberg!


 

Weiterlesen...

 





03.03.2018

 

23. Filmfestival Türkei/Deutschland


Nürnberg - Das 23. Filmfestival Türkei / Deutschland präsentiert vom 9. bis 18. März mitreißende und spannende Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme mit zahlreichen Filmgesprächen. Für neun Festivaltage werden die Kinokulturen der Türkei und Deutschlands wieder im Nürnberger KunstKulturQuartier miteinander in lebendigen Dialog treten. Insgesamt sind 43 Filme aus der Türkei und Deutschland im Programm des Filmfestivals zu sehen. Zwanzig Filme sind Nürnberger Premieren, sieben Filme laufen als Deutschlandpremiere, drei werden als internationale Premiere gezeigt und zwei Filme feiern sogar ihre Weltpremiere. Etwa 70 Künstler und bis zu 10 000 Besucher werden erwartet.


Das Filmfestival Türkei / Deutschland ist das deutschlandweit wichtigste Festival für den interkulturellen Dialog zwischen dem deutschen und türkischen Kino. Es präsentiert jedes Jahr Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme aus beiden Ländern, die dem Publikum einen einzigartigen Überblick über das aktuelle Filmschaffen in Deutschland und der Türkei bietet.


Zum ersten Mal veranstaltet das Festival in diesem Jahr ein Masterclass Programm. Am 17. März um 15 Uhr wird der Regisseur und Drehbuchautor Tevfik Başer unter dem Titel "Erzählkunst von Gilgamesch bis Hollywood" referieren.


 

Weiterlesen...

 

 

 

 

03.03.2018


Ausstellung im Tiergarten von Margreet Duijneveld

Im Naturkundehaus des Tiergartens der Stadt Nürnberg ist von Montag, 5. März, bis Sonntag, 15. April 2018, täglich von 9 bis 17.15 Uhr die Bilderausstellung der Nürnberger Künstlerin Margreet Duijneveld zu sehen.


Da sich das Naturkundehaus innerhalb des Tiergartens befindet, fällt auch für die Ausstellungsgäste der reguläre Tiergarteneintritt an.


 Margreet Duijneveld, 1964 in Akersloot (Niederlande) geboren, lebt und arbeitet seit 1988 in Nürnberg. Schon als Kind war Duijneveld von Tieren aller Art fasziniert und bis heute sind Tiere ein immer wiederkehrendes Motiv für ihre Werke. Regelmäßig besucht sie den Tiergarten Nürnberg, um sich für ihre Arbeiten inspirieren zu lassen. So entstanden eine ganze Reihe Bilder über die tierischen Bewohner des Tiergartens.


 

Weiterlesen...






01.03.2018

 

Der Kaiserthron aus dem Großen Ratssaal


Nürnberg - Bei der Führung "Leerer Thron – volle Präsenz?" stellt Frederike Schmäschke M.A. von den Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg den Kaiserthron aus dem Großen Ratssaal vor. Der etwa einstündige Rundgang der neuen Reihe "Kunst-Geschichten" beginnt an den Donnerstagen 8. und 22. März 2018 jeweils um 16 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15. Die Teilnahme ist im Museumseintritt von 6 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, bereits inbegriffen.


Weltweit verfolgten Hunderte Millionen Menschen an den Bildschirmen 2011 die Hochzeit des britischen Thronfolgers William mit Kate. Die Queen höchstpersönlich meldete sich 2014 das erste Mal über den Kurznachrichtendienst Twitter online zu Wort. Königliche und kaiserliche Macht in der Frühen Neuzeit und im Barock konnte nicht auf derartige Kanäle zurückgreifen, um sich in der Alltagswelt der Untertanen zu manifestieren. In körperlicher Abwesenheit des Herrschers mussten Macht, Herrschaftsanspruch und Präsenz über andere Medien ausgeübt werden: Ihre Spannweite reicht von Porträts, Standbildern, Büsten, Münzen über Wappen, Flaggen, Siegel, Monogramme, Dekrete, Darstellungen in Literatur und Musik bis hin zu lebensgroßen und wirklichkeitsgetreuen Wachsfiguren des abwesenden Souveräns.


Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung

 


 

 RESONANZ Anzeigen 


 

Responsive  Webdesign - Optimierung für alle Endgeräte

 BitKEY Media IT Services  |


 


 

 



  

 



 

 


 

 

DIE HELIKON-OPER ZEIGT "ALEKO" 



 

 


 

 

Interaktive Ausstellung "Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen"

 


 



 


 >> Zum "BALANCE"- Ausgaben-Archiv


 


 

 



 


 


"Das Märchen vom Zarewitsch    Chlor" (PDF)



"Das Märchen vom Zarewitsch     Fewej" (PDF)


 

 



 

       POSTKARTENAKTION >>

  


 

     




 

 

              W E T T B E W E R B E 


8. Weltweiter Malwettbewerb "Migrantenkinder malen ihre Welten: Welt(Frieden) im Dialog der Kulturen / МИР В ДИАЛОГЕ КУЛЬТУР" 

 

 

 


 

 



 




 


 

Internationales Jugendfestival "APPLAUS für Dialog der Kulturen"


 

 

"APPLAUS für den Dialog der Kulturen": Unter diesem Motto fand im Februar und Mai 2018 in der Metropolregion Nürnberg das 3. Internationale Jugend-Tanztalent-Festival "APPLAUS" statt. Vielfältige Veranstaltungen, Workshops, Ballett-Masterklassen und Mitmachaktionen begleiteten dieses Motto auf Winter- und Sommerausgaben des Festivals und "RESONANZ" war als Mediapartner wieder mit dabei.


Infos unter: applaus-festival.de

 

 



 

 




 

                 D O W N L O A D S  


Interkultureller Kalender (pdf)

 


AUS DEM ARCHIV


 



RESONANZ - Ausgabe 10|2017


 


 

 RESONANZ - Ausgabe 9|2017


 


 

RESONANZ - Ausgabe 8|2017


 


 

RESONANZ - Ausgabe 6|2017


 


 

 RESONANZ - Ausgabe 5|2017

 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 3|2017

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 2|2017


 


 

 

 

 

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team