12.09.2018


Ausstellung "Rätselbilder" wird verlängert


Nürnberg - Aufgrund des großen Publikumsinteresses wird die Ausstellung "Rätselbilder. Design-Studierende der TH Nürnberg interpretieren Dürer" verlängert. Statt bis 16. September haben Besucher nun noch bis Sonntag, 7. Oktober 2018, die Möglichkeit, sich die Präsentation im Albrecht-Dürer-Haus, Albrecht-Dürer-Straße 39, anzusehen.


Als Rätselbilder bezeichnet die Dürer-Forschung eine Handvoll Graphiken des Nürnberger Meisters, deren Sinn und Bildaussagen sich bis heute nicht vollständig entschlüsseln lassen. Studierende des Fachbereichs Design an der TH Nürnberg haben sich von diesen besonderen Drucken für eigene Arbeiten inspirieren lassen. Herausgekommen sind über 60 Linolschnitte, allesamt höchst individuelle Auseinandersetzungen mit den Rätselbildern Dürers, die seine Motive verfremden und umdeuten, transformieren und paraphrasieren. Eine Auswahl der besten Arbeiten ist im Graphischen Kabinett des Albrecht-Dürer-Hauses zu sehen.


Weiterlesen...

 

 

 

 

09.07.2018


Vortrag über das lange Ende des Ersten Weltkriegs


Nürnberg  -  Der  Historiker  Robert  Gerwarth,  Gründungsdirektor des  Zentrums für  Kriegsstudien  am  University  College  in  Dublin,  spricht  in  seinem  Vortrag "Das  lange  Ende des Ersten Weltkriegs. Europa  1917   bis  1923"  über   den gewaltsamen  Übergang  Europas  vom  Krieg  zum  Frieden  und  die  Bedeutung dieser  Ereignisse  für  die  Geschichte  des  20.  Jahrhunderts.  Die  Veranstaltung beginnt  am  Donnerstag,  12.  Juli  2018,  um  19  Uhr  im  Memorium  Nürnberger Prozesse, Bärenschanzstraße 72.


Die  Brutalität  des  Ersten  Weltkriegs  ist  in  der  kollektiven  Erinnerung  Europas  fest verankert.  Fast   völlig   vergessen   ist  hingegen   das   Leid,   das   die   zahlreichen Bürgerkriege,  Vertreibungen,  Pogrome  und gewaltsamen Auseinandersetzungen nach  dem  Waffenstillstand  vom  11.  November  1918  über  weite  Teile  des  Kontinents brachten. 


Weiterlesen...

 

 

 

 

25.05.2018


"APPLAUS" mit guten Resonanz


Veranstalter ziehen positive Bilanz


 


Nürnberg - 131 Ballett- und Tanzauftritte, ca. 100 Medaillen und Pokale, vier Teilnehmerländer, zwei internationale Ausstellungen, Podiumsgespräche, die große Festival Gala in der Stadthalle Fürth, sowie ein vielfältiges Rahmen- und Exkursionsprogramm.


Wenn das APPLAUS-Festival am Samstag, 26. Mai erfolgreich zu Ende geht, sind die Organisatoren vielleicht erschöpft, aber glücklich. "Unser Resümee ist durchweg positiv", sagt Temir Vasihov, erster Vorsitzender von JugBi e.V. "Wir haben nicht nur eine schöne und unvergessliche Festivalwoche, sondern auch ein 'Dialog der Kulturen' im Megaformat erlebt - und sind sehr zufrieden mit der guten Resonanz."


Auch im Namen des Mediapartners, Interkulturellen Magazin RESONANZ: Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer!


Ausstellungseröffnung "Ballett in der Welt der Kulturen & Traditionen" / (Art Studio Obraz, Protwino bei Moskau) Kinderbilderausstellung "Ballett in der Welt der Kulturen & Traditionen"
Festival Gala "APPLAUS für Dialog der Kulturen" in der Stadthalle Fürth Fotoausstellung "Zimnimi tropinkami v skazku" (Stadt Svetlij, Russland)


Auf dem diesjährigen Exkursionsprogramm standen u.a. der Besuch des Nürnberger Planetariums und des Dokuzentrums in Nürnberg, ein Tagesausflug nach Rothenburg ob der Tauber und das Märchenschloss Neuschwanstein in den bayerischen Alpen.


"Die Termine für kommendes Jahr stehen bereits fest", kündigt Elena Sopikova an, die zusammen mit Eltern ihrer Ballettschule ELENA für APPLAUS-Wettbewerbe verantwortlich ist. "Am 2. März 2019 (Karl-Diehl-Halle in Röthenbach a.d. Pegnitz) und am 8. Juni 2019 (Stadthalle Fürth) finden im Rahmen des Jugendfestivals die beiden Ballettwettbewerbe statt".


Weiterlesen...





20.06.2018

 

Wenn die Seele Schnupfen hat


Das Nürnberger Bündnis für Familie und das Bündnis gegen Depression laden gemeinsam zu einer Reihe von musikalischen Lesungen ein, die die Autorin des Kinderbuchs "Papas Seele hat Schnupfen" konzipiert hat: Claudia Gliemann liest am Dienstag, 26. Juni 2018, um 15.30 Uhr im Festsaal des Kinder-und Jugendhilfezentrums Reutersbrunnenstraße 34 und am Mittwoch, 27. Juni 2018, um 15 Uhr im Familienzentrum Imbuschstraße 70-72. Der Eintritt ist frei, Anmeldung wird erbeten unter Telefon 09 11 / 2 31-73 60 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Manchmal tut es einfach gut, von anderen Familien mit einem ähnlichen Schicksal zu lesen – auch, wenn sie ganz anders leben als man selbst. Das erklärt den Erfolg des vielfach prämierten Kinderbuchs aus dem Monterosa-Verlag. Es erzählt die Geschichte einer Zirkusfamilie, deren Vater an einer schweren Depression erkrankt ist: Seine "Seele hat Schnupfen". Weitere Lesungen für geschlossene Schulkassen finden in der Holzgartenschule und der Friedrich-Hegel-Schule statt.


Weiterlesen...





07.04.2018

 

Hermann-Kesten-Kolleg: Abitur über zweiten Bildungsweg


Nürnberg - Das städtische Hermann-Kesten-Kolleg informiert über die Möglichkeit, die uneingeschränkte Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, auf dem zweiten Bildungsweg zu erwerben.


Der Informationsabend beginnt am Donnerstag, 12. April 2018, um 19 Uhr in der Aula des Hermann-Kesten-Kollegs, Fürther Straße 212.


Dieses Abitur berechtigt zum Studium an allen Fakultäten der Universitäten und Hochschulen. Das Kolleg ist eine Vollzeitschule, die für Erwachsene ab 18 Jahren mit Erfahrungen im Berufsleben eingerichtet ist.


Besuchen kann diese Schule in dreijähriger Form, wer einen mittleren Bildungsabschluss vorweisen kann und eine Lehre oder Berufsfachschule erfolgreich abgeschlossen hat oder mindestens zwei Jahre berufstätig war. Bewerberinnen und Bewerber ohne mittleren Bildungsabschluss können in einem einjährigen Vorkurs die Qualifikation für die 1. Klasse des Kollegs erwerben und kommen dann in insgesamt vier Jahren zum Abitur.


Darüber hinaus bietet das Hermann-Kesten-Kolleg auch einen besonderen Vorkurs an, in dem Erwachsene, die Deutsch als Zweitsprache gelernt haben, sich auf das allgemeine Abitur vorbereiten können.

 

Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT



 

Interaktive Ausstellung "Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen"


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team