01.03.2018

 

Der Kaiserthron aus dem Großen Ratssaal


Nürnberg - Bei der Führung "Leerer Thron – volle Präsenz?" stellt Frederike Schmäschke M.A. von den Kunstsammlungen der Stadt Nürnberg den Kaiserthron aus dem Großen Ratssaal vor. Der etwa einstündige Rundgang der neuen Reihe "Kunst-Geschichten" beginnt an den Donnerstagen 8. und 22. März 2018 jeweils um 16 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15. Die Teilnahme ist im Museumseintritt von 6 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, bereits inbegriffen.


Weltweit verfolgten Hunderte Millionen Menschen an den Bildschirmen 2011 die Hochzeit des britischen Thronfolgers William mit Kate. Die Queen höchstpersönlich meldete sich 2014 das erste Mal über den Kurznachrichtendienst Twitter online zu Wort. Königliche und kaiserliche Macht in der Frühen Neuzeit und im Barock konnte nicht auf derartige Kanäle zurückgreifen, um sich in der Alltagswelt der Untertanen zu manifestieren. In körperlicher Abwesenheit des Herrschers mussten Macht, Herrschaftsanspruch und Präsenz über andere Medien ausgeübt werden: Ihre Spannweite reicht von Porträts, Standbildern, Büsten, Münzen über Wappen, Flaggen, Siegel, Monogramme, Dekrete, Darstellungen in Literatur und Musik bis hin zu lebensgroßen und wirklichkeitsgetreuen Wachsfiguren des abwesenden Souveräns.


 

Aber auch ein Möbel wie ein Thron kann Funktionen der Repräsentation übernehmen und als ein abstraktes Herrschaftszeichen dienen. Die Führung spürt diesem Phänomen am Beispiel des Kaiserthrons aus dem Großen Ratssaal nach, der im Fembo-Haus ausgestellt ist.


Die Führungsreihe "Kunst-Geschichten" ist ein neues Vermittlungsangebot und beleuchtet bis einschließlich November 2018 im monatlichen Rhythmus ausgewählte Kunstwerke des Stadtmuseums.

 

 

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

 

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team