ARCHIV


 


02.05.2017


Lug und Trug! 
Die Deckengemälde im Tanzsaal des Fembo-Hauses


Nürnberg - Die Führung "Lug und Trug!" erläutert die Deckengemälde im Tanzsaal des Fembo-Hauses. Dominika Kolodziej M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stadtmuseums, beginnt ihren Rundgang der Reihe "Kunst am Vormittag" am Donnerstag, 4. Mai, um 11 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15.


Göttervater Jupiter nahm es mit der Treue bekanntlich nicht so genau. Neben seiner Gattin Juno, die zugleich seine Schwester war, hatte er zahlreiche Liebschaften, aus denen unzählige Kinder hervorgingen. Um sich den Objekten seiner Begierde zu nähern, nahm Jupiter die Gestalt verschiedener Götter, Menschen oder Tiere an. Seine Seitensprünge waren dank seiner Gemahlin nie von Dauer – getrieben von einer maßlosen Eifersucht, fand Juno immer wieder einen Weg, um ihre Rivalinnen auszuschalten. Auf den Deckengemälden des Tanzsaals sind einige von Jupiters zahlreichen Eskapaden wiedergegeben, darunter die weltberühmte Episode, bei der er in Gestalt eines weißen Jungstiers die schöne Europa raubt: Bei einem Spaziergang am Strand hatte die Königstochter Vertrauen zu dem friedlichen Stier gefasst und war auf seinen Rücken gestiegen – ein fataler Fehler!


 

 

Die Teilnahme ist im Museumseintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, bereits inbegriffen.


Foto: Der Raub der Europa durch Jupiter in Gestalt eines Stieres. Ausschnitt aus dem Deckengemälde im Tanzsaal des Fembo-Hauses. Bildquelle: Brigitte List/ Museen der Stadt Nürnberg



SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung

 


 

 RESONANZ Anzeigen 


 

Responsive  Webdesign - Optimierung für alle Endgeräte

 BitKEY Media IT Services  |


 


 

 



  

 



 

 


 

 

DIE HELIKON-OPER ZEIGT "ALEKO" 



 

 


 

 

Interaktive Ausstellung "Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen"

 


 



 


 >> Zum "BALANCE"- Ausgaben-Archiv


 


 

 



Festakt auf Kaiserburg Nürnberg

Landesgruppe Bayern Landsmannschaft der Deutschen aus Russland feiert 60. Jubiläum - "Ohne Herkunft, keine Zukunft"

 

 


 

 



 


 


"Das Märchen vom Zarewitsch    Chlor" (PDF)



"Das Märchen vom Zarewitsch     Fewej" (PDF)


 

 



 

       POSTKARTENAKTION >>

  


 

     




 

 

              W E T T B E W E R B E 


8. Weltweiter Malwettbewerb "Migrantenkinder malen ihre Welten: Welt(Frieden) im Dialog der Kulturen / МИР В ДИАЛОГЕ КУЛЬТУР" 

 

 

 


 

 



 




 


 

Internationales Jugendfestival "APPLAUS für Dialog der Kulturen"


 

 

"APPLAUS für den Dialog der Kulturen": Unter diesem Motto fand im Februar und Mai 2018 in der Metropolregion Nürnberg das 3. Internationale Jugend-Tanztalent-Festival "APPLAUS" statt. Vielfältige Veranstaltungen, Workshops, Ballett-Masterklassen und Mitmachaktionen begleiteten dieses Motto auf Winter- und Sommerausgaben des Festivals und "RESONANZ" war als Mediapartner wieder mit dabei.


Infos unter: applaus-festival.de

 

 



 

 




 

                 D O W N L O A D S  


Interkultureller Kalender (pdf)

 


AUS DEM ARCHIV


 



RESONANZ - Ausgabe 10|2017


 


 

 RESONANZ - Ausgabe 9|2017


 


 

RESONANZ - Ausgabe 8|2017


 


 

RESONANZ - Ausgabe 6|2017


 


 

 RESONANZ - Ausgabe 5|2017

 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 3|2017

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 2|2017


 


 

 

 

 

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team