ARCHIV


 


02.05.2017


Lug und Trug! 
Die Deckengemälde im Tanzsaal des Fembo-Hauses


Nürnberg - Die Führung "Lug und Trug!" erläutert die Deckengemälde im Tanzsaal des Fembo-Hauses. Dominika Kolodziej M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin des Stadtmuseums, beginnt ihren Rundgang der Reihe "Kunst am Vormittag" am Donnerstag, 4. Mai, um 11 Uhr im Stadtmuseum im Fembo-Haus, Burgstraße 15.


Göttervater Jupiter nahm es mit der Treue bekanntlich nicht so genau. Neben seiner Gattin Juno, die zugleich seine Schwester war, hatte er zahlreiche Liebschaften, aus denen unzählige Kinder hervorgingen. Um sich den Objekten seiner Begierde zu nähern, nahm Jupiter die Gestalt verschiedener Götter, Menschen oder Tiere an. Seine Seitensprünge waren dank seiner Gemahlin nie von Dauer – getrieben von einer maßlosen Eifersucht, fand Juno immer wieder einen Weg, um ihre Rivalinnen auszuschalten. Auf den Deckengemälden des Tanzsaals sind einige von Jupiters zahlreichen Eskapaden wiedergegeben, darunter die weltberühmte Episode, bei der er in Gestalt eines weißen Jungstiers die schöne Europa raubt: Bei einem Spaziergang am Strand hatte die Königstochter Vertrauen zu dem friedlichen Stier gefasst und war auf seinen Rücken gestiegen – ein fataler Fehler!


 

 

Die Teilnahme ist im Museumseintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, bereits inbegriffen.


Foto: Der Raub der Europa durch Jupiter in Gestalt eines Stieres. Ausschnitt aus dem Deckengemälde im Tanzsaal des Fembo-Hauses. Bildquelle: Brigitte List/ Museen der Stadt Nürnberg



SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung

 


 


 



 

 


 


 >> Zum "BALANCE"- Ausgaben-Archiv

 


 



 


 


"Das Märchen vom Zarewitsch    Chlor" (PDF)



"Das Märchen vom Zarewitsch     Fewej" (PDF)


 

 



 

       POSTKARTENAKTION >>

  


 

     




 

 

              W E T T B E W E R B E 


8. Weltweiter Malwettbewerb "Migrantenkinder malen ihre Welten: Welt(Frieden) im Dialog der Kulturen / МИР В ДИАЛОГЕ КУЛЬТУР" 

 

 

 


 

BALLETT IM DIALOG DER KULTUREN

 

 


 

 


 

 



 






Internationaler Tanz- und Ballettwettbewerb "APPLAUS"


 

 

"APPLAUS" ist ein Internationaler Tanz- & Ballettwettbewerb, der seit 2012 zwei Mal jährlich im Großraum Nürnberg stattfindet. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 7 bis 25 Jahren, die ab zweimal in der Woche auf Basis der klassischen Ballettmethode eine private Ballettschule besuchen. Zum Wettbewerb sind führende Ballettschulen aus Deutschland, aus der Schweiz, Polen, Italien, Türkei, Tschechien, Ungarn und China eingeladen. Im Mai 2016  haben ca. 135 Kinder aus 18 Ballettschulen, mit 96 Tänzen an dem Wettbewerb teilgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 


 


 



 





 

                 D O W N L O A D S  


Interkultureller Kalender 2016 (pdf)

 

 

 


AUS DEM ARCHIV


 



RESONANZ - Ausgabe 3|2016


 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 2|2016



 


 

RESONANZ - Ausgabe 12|2015

 

 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 11|2015

 

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 10|2015

 

 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 6|2015

 

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 10|2014

 

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 5|2013


 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 10|2011