06.04.2018

 

Wir malen für Nürnberg!


Dialog der Kulturen im Großformat


 (Februar 2018, Art Studio "Obraz", Protwino bei Moskau)


Nürnberg / Protwino bei Moskau - Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren: Im Rahmen des Jugendfestivals "APPLAUS für Dialog der Kulturen" zeigt am dritten Mai-Wochenende die Jugendkunstschule "OBRAZ" aus der Wissenschaftsstadt Protwino bei Moskau ihre Ausstellung zum Themen Ballett, kulturelle Vielfalt und Nürnberg.


Unter dem Titel "Ballett in der Welt der Kulturen und Traditionen" präsentieren die jungen Protwiner Nachwuchstalente zusammen mit ihrer Kunstlehrerin Tamara Kuleshova die großformatige Schau am 19.05.2018 von 11 bis 20 Uhr im Foyer der Stadthalle Fürth (Rosenstr. 50, 90762 Fürth) und am 20.05.2018 von 10.30 bis 14 Uhr in der Tanzfabrik Nürnberg (Vordere Cramergasse 13 - Innenhof, 90478 Nürnberg).

       


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Der Eintritt zur Vernissage und zur Ausstellung ist frei.


Weiterlesen...





24.03.2018


Heroes erhalten Mosaik-Jugendpreis


Das Nürnberger Heroes-Projekt ist mit dem dritten Preis des interkulturellen "Mosaik Jugendpreis – Mit Vielfalt gegen Rassismus 2018" der Städte Nürnberg und München ausgezeichnet worden.



Das Projekt, in dem sich zugewanderte Männer sowie Männer mit Migrationshintergrund zwischen 15 und 23 Jahren mit verschiedenen Formen der Diskriminierung und Unterdrückung auseinandersetzen, ist am Mittwochabend, 21. März 2018, bei der Preisverleihung im Münchener NS-Dokumentationszentrum geehrt worden. Die Heroes (Helden) erhalten mit der Auszeichnung 1 500 Euro für ihre Arbeit. Der erste Preis, dotiert mit 3 500 Euro, ging an sommer.dok aus München.


Die Freude unter den zur Preisverleihung im Münchener NS-Dokumentationszentrum mitgereisten Heroes war groß. In dem Projekt des Integrations- und Bildungsvereins Degrin werden Jugendliche in einer mindestens zehnmonatigen Ausbildungsphase für Themen wie Rassismus, Diskriminierung (beispielsweise aufgrund des Geschlechts) und eine subjektive Auslegung von Ehre sensibilisiert. Dabei analysieren sie eigene und in der Gesellschaft vorhandene diskriminierende Strukturen. Nach der Ausbildungsphase werden die jeweiligen Projektteilnehmer als Heroes zertifiziert. Sie halten Workshops in Schulklassen und Jugendzentren. Hierbei versuchen sie, die Teilnehmenden zum Nachdenken anzuregen, verschiedene Positionen aufzuzeigen und den Dialog zwischen unterschiedlichen Positionen zu fördern.


Der "Mosaik Jugendpreis – Mit Vielfalt gegen Rassismus 2018" ist mit insgesamt 9 000 Euro dotiert und zeichnet Projekte aus, die sich für einen respektvollen Umgang junger Menschen sowie für interkulturellen Dialog und Begegnung stark machen. Die Städte Nürnberg und München loben den Preis gemeinsam im Gedenken an die bayerischen Opfer der rechtsextremen Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) aus. Er wird jedes Jahr am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, verliehen.


Abdul Kerim Şimşek, Sohn des vom NSU ermordeten Enver Şimşek, lobte als Mitglied der unabhängigen Jury: "Heroes verschiebt den Fokus von einer Wahrnehmung von Defiziten und Gewaltbereitschaft männlicher Jugendlicher zu einer Bereitschaft, sich Respekt durch den Kampf gegen Unterdrückung im Namen der Ehre zu erarbeiten." Besonders der nachhaltige Peer-to-Peer-Charakter von Heroes hatte die Jury überzeugt, denn gerade bei schwierigen Themen lernen Jugendliche am besten von Gleichaltrigen, die ihren kulturellen und sozialen Kontext teilen. Positiv bewertete die Jury, dass die Jugendlichen durch das kritische Hinterfragen von Meinungen und Positionen angeregt werden, ihr Leben tolerant und auch selbstbestimmt zu führen. Die Workshops der Heroes würden für einen großen Wirkungsgrad des Projekts sorgen.


Weiterlesen...

 

 

 

 

23.03.2018

 

Kulturladen in Röthenbach fertig saniert



Nürnberg - Der Kulturladen in Röthenbach samt Uhrenturm erstrahlt in neuem Glanz: Das städtische Hochbauamt hat die Einrichtung für rund 1,5 Millionen Euro saniert. Das denkmalgeschützte ehemalige Schulgebäude in der Röthenbacher Hauptstraße 74 besteht aus einem 1877 errichteten Vorderhaus mit Uhrenturm und einem 1907 ergänzten Hinterhaus, das über ein Zwischengebäude mit dem Vorderhaus verbunden ist.


Die Sanierung des Kulturladens erfolgte von 2012 bis 2018 in drei Schritten. Zunächst ist der Veranstaltungsraum mit Freischankfläche in das Erdgeschoss des Hintergebäudes verlegt, das Gebäude brandschutztechnisch saniert und mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet worden. Der neue Veranstaltungsraum fasst 100 Personen mit Bühnenbereich. Der Kulturladen bietet ein vielfältiges Angebot von Ausstellungen, Musik- und Kleinkunstabenden sowie Informations- und Bildungsveranstaltungen an.


Ab 2014 fand die Dachsanierung des Hinterhauses statt. Die bei Voruntersuchungen festgestellten Mängel und Schäden in der Konstruktion – Verschiebungen und Feuchtigkeit am Dachstuhl – konnten durch statische Sicherung und Korrektur der Holzbauteile denkmalgerecht behoben werden. Außerdem ertüchtigten die Baufirmen das Dachgeschoss gemäß Brandschutzauflagen, dämmten die oberste Geschossdecke und deckten das Dach neu ein.


 

Weiterlesen...

 

 

 

 

10.03.2018

 

TALENTE OHNE GRENZEN

 

Nürnberg - APPLAUS für Dialog der Kulturen: Talente haben keine Grenzen! Mit der Komposition "STIMMUNG" machten Teilnehmerinnen aus St.Petersburg (staatl. Ballettschule "Choreographie") eine wundervolle Stimmung beim Jugend-Tanztalent-Festival "APPLAUS" im Februar 2018 und verzauberten Zuschauer.


Internationale Kontakte und damit der kulturelle Austausch geht weiter: Bei der "APPLAUS"-Sommerausgabe im Mai 2018 erwarten die Festivalorganisatoren junge Nachwuchstalente aus dem Bereich bildende Kunst (Jugendkunstschule "OBRAZ"), die aus Protwino bei Moskau mit einer Ausstellung nach Nürnberg kommen. Lassen wir uns überraschen - die Kinderbilder im Großformat zum Thema "Vielfalt" zeigen auch Nürnberg!


 

Weiterlesen...






07.03.2018


Wer wird im Schuljahr 2018/2019 schulpflichtig?


Nürnberg - Die Schulanmeldung in der Stadt Nürnberg zur Einschulung für das Schuljahr 2018/2019 findet dieses Jahr am Mittwoch, 21. März 2018, von 14 bis 18 Uhr in den zuständigen Grundschulen statt.


Die Eltern aller schulpflichtigen Kinder werden von den Schulen angeschrieben.


Grundsätzlich gilt: Alle Kinder müssen die öffentliche Grundschule besuchen, in deren Schulsprengel sie wohnen. Auskünfte, welche die zuständige Grundschule im Sprengel ist, erteilt das Amt für Allgemeinbildende Schulen unter der Telefonnummer 09 11 / 2 31-1 41 73 und auf schulen-in-nuernberg.de unter "Häufig nachgefragt".


Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 30. September 2018 sechs Jahre alt werden oder im Schuljahr 2017/2018 vom Schulbesuch zurückgestellt wurden.


Kinder, die zwischen 1. Oktober und 31. Dezember 2018 sechs Jahre alt werden, sind zwar noch nicht schulpflichtig, können aber auf Antrag der Eltern dennoch zum kommenden Schuljahr eingeschult werden. Die Eltern melden diese Kinder dann auch am 21. März 2018 in der zuständigen Grundschule an.


Kinder, die nach dem 31. Dezember 2017 sechs Jahre alt werden, können auf Antrag eingeschult werden, wenn durch ein schulpsychologisches Gutachten nachgewiesen wird, dass das Kind mit Erfolg am Unterricht teilnehmen kann. Die Eltern dieser Kinder gehen deshalb ebenfalls am 21. März 2018 mit ihrem Kind zur Schulanmeldung und stellen dort einen Antrag auf ein schulpsychologisches Gutachten.


Bei der gesetzlich vorgeschriebenen Schuleingangsuntersuchung durch den Kinder- und Jugendärztlichen Dienst des Gesundheitsamts der Stadt Nürnberg erhalten die Eltern wichtige Hinweise zur Schulfähigkeit ihres Kinds. Die Untersuchungen finden bereits seit Herbst 2017 statt und werden bis Sommer 2018 gehen.


Wollen Eltern für ihr schulpflichtiges Kind eine Zurückstellung beantragen, müssen sie ebenfalls am 21. März 2018 mit ihrem Kind zur Schulanmeldung an ihre Sprengelgrundschule gehen. Die Entscheidung über die Aufnahme in die Schule oder eine Zurückstellung trifft nur die zuständige Schulleitung.


 

Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT



 

BALLETT IN DER WELT DER KULTUREN & TRADITIONEN REIST DURCH DIE SCHWEIZ


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team