19.12.2018

 

Auszeichnung für Entertainer-Duo Heißmann und Rassau


Nürnberg - Die Jury des Forums Kultur der Metropolregion Nürnberg hat Volker Heißmann und Martin Rassau zu Künstlern des Monats Dezember der Metropolregion gewählt



"Wir machen keine Kunst, sondern Unterhaltung!" haben die wohl berühmtesten Entertainer Frankens, Volker Heißmann und Martin Rassau, bereits im November 2000 selbstbewusst klargestellt. Inzwischen haben sie, nicht zuletzt mit der bisher aufwendigsten Inszenierung des Musicals "Ein Käfig voller Narren" auch von den hartnäckigsten Kritikern den Ritterschlag erhalten, die Wiederauflage ist vom 28. Dezember 2018 bis zum 27. Januar 2019 in der Comödie Fürth zu sehen.


Seit bald 30 Jahren stehen die beiden gemeinsam auf der Bühne, erst im Nürnberger Mautkeller und der "Kleinen Komödie Nürnberg", seit 1998 im damals maroden Berolzheimerianum, dass sie für einen Millionenbetrag auf eigene Initiative zum Privattheater Comödie Fürth umbauten. Die Stadt Fürth kam ihnen mit einem Vertrag über 20 Jahre mietfreier Nutzung entgegen.


Neben ihren berühmten Rollen als "Waltraud & Mariechen" spielen sie in vielen Eigenproduktionen feinstes Boulevardtheater, gastieren in Hauptrollen wie in der "Fledermaus" oder "My fair Lady" am Nürnberger Staatstheater, touren unermüdlich durch Deutschland, Österreich und der Schweiz, sind regelmäßig im Bayerischen Rundfunk zu hören und im Bayerischen Fernsehen zu sehen, schreiben Bücher, drehen einen Kinofilm – kurz, sie sind neben der Spielvereinigung Greuther Fürth ein weiteres wichtiges Fürther Aushängeschild. Zurecht haben sie bereits 2007 die Goldene Bürgermedaille der Stadt Fürth, im Jahr 2017 einen Sonderpreis bei der Verleihung des Bayerischen Dialektpreises sowie 2018 den Bayerischen Verdienstorden erhalten.


 

Weiterlesen...





10.12.2018

 

Thomas Sabo Ice Tigers erhalten die Auszeichnung "Spitzensport in der Metropolregion"


Nürnberger Eishockey-Verein wird als sportliches Aushängeschild der Metropolregion geehrt


Nürnberg - Der "Family Day" und das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG setzten einen angemessenen Rahmen für die Zeremonie in der Arena Nürnberger Versicherung: Den Thomas Sabo Ice Tigers wurde die Auszeichnung "Spitzensport in der Metropolregion" verliehen.


Das Prädikat, symbolisiert durch ein Acrylglasschild und eine überdimensionale Urkunde, überreichten Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, Wirtschaftsvorsitzender der Metropolregion Nürnberg, und Ulrich Klement, Geschäftsführer Forum Sport der Metropolregion Nürnberg, an die Vereinsspitze der Thomas Sabo Ice Tigers. Stellvertretend für den Verein, der seit 1994 in der Deutschen Eishockey Liga spielt, nahmen Thomas Sabo, Namensgeber und Hauptsponsor, Geschäftsführer Wolfgang Gastner und Andreas Kurzer, Geschäftsführender Gesellschafter der PIC Real Estate GmbH, die Auszeichnung entgegen.


"Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Metropolregion Nürnberg einen weiteren starken Partner an unserer Seite begrüßen dürfen und sind stolz, als Ice Tigers zukünftig ein Leuchtturm dieser Region zu sein", kommentierte Wolfgang Gastner die Verleihung des Prädikats "Spitzensport". Der Geschäftsführer der Thomas Sabo Ice Tigers unterstrich die vielversprechenden Perspektiven der Kooperation: "Die bis jetzt geführten Gespräche lassen uns sehr positiv auf die zukünftige Zusammenarbeit blicken."


Weiterlesen...

 




21.11.2018

 

Weihnachtsprogramm im Handwerkerhof Nürnberg


Zur Adventszeit schmückt sich der Handwerkerhof Nürnberg besonders heraus, begrüßt er doch in dieser Zeit die vielen Gäste aus nah und fern direkt am Königstor, am Eingang zur Altstadt.



Hinter der mächtigen Stadtmauer können die Besucherinnen und Besucher zur Adventszeit eintauchen in die handwerkliche, weihnachtliche Welt. Dabei kann man den Sassinnen und Sassen des Handwerkerhofs bei der Herstellung der schönen Geschenke zusehen und sich beraten und zum Kauf animieren lassen.

 

Wer Hunger und Durst bekommen hat, findet Bratwürste, Lebkuchen, Kaffee, Glühwein und viele andere Leckereien in den urigen Gaststätten und kann dabei das bunte Treiben beobachten. Vor kurzem eröffnet hat das "Café in der 12" von Martin Hattenbach und Mirko Mädler. Dort wird die Kunst des handwerklichen Kaffeeröstens gepflegt – in stilvollem, modernem Ambiente werden dabei Tradition und Moderne vereint.


Während der Adventszeit zeigt die Nürnberger Jesuitenmission auch in diesem Jahr wieder im gesamten Handwerkerhof einmalige internationale Krippen aus ihrer Sammlung.


 

Weiterlesen...





18.11.2018


10. Nürnberger Bildungskonferenz: "Bildung und Digitalisierung"


Nürnberg - In diesem Jahr findet bereits die zehnte Bildungskonferenz der Stadt Nürnberg statt: Unter dem Titel "Bildung und Digitalisierung" steht ein aktuelles Thema im Zentrum, das alle Bildungsbereiche erfasst. Die Veranstaltung findet am Freitag, 23. November 2018, von 13 Uhr bis 19 Uhr in der Johann-Pachelbel-Realschule und Staatlichen Fachoberschule II, Rothenburger Straße 410, statt.


Im Fokus der Konferenz steht die pädagogische Vermittlung von Inhalten mittels digitaler Medien und Methoden. Im Hauptvortrag wird sich Prof. Dr. Christian Stöcker, Studiengangsleiter für Digitale Kommunikation an der HAW Hamburg und Kolumnist bei "Spiegel Online", dem Thema "Bildung und Digitalisierung: Einfache und komplizierte Wahrheiten" zuwenden. Der Psychologe und Kulturkritiker wird in seinem Vortrag insbesondere die Funktionsweisen und Wirkungsmechanismen sozialer Medien oder Suchmaschinen durchleuchten.


"Bildung und Digitalisierung - wie und was sollen wir lernen" lautet das Thema einer Podiumsdiskussion, unter anderem mit Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Dr. Niels Brüggen, JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, München, Prof. Dr. Jürgen Handke, Philipps-Universität Marburg, und Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.


Weiterlesen...

 

 

 

 

10.11.2018


55 Fair Trade Kommunen und Landkreise setzen sich für faire Beschaffung ein



Fairness zum Anfassen, Mitmachen und Mitgestalten: Am 8. November fand im Landkreis Fürth die Erste Fair Trade Werkstatt der Metropolregion Nürnberg statt.


Rund 60 Teilnehmende aus dem Rat der Metropolregion, Kommunalverwaltungen, städtischen Eigenbetrieben und Agenda-Gruppen befassten sich mit der Frage: Wie können wir gemeinsam die öffentliche Beschaffung nachhaltig gestalten?


Klammerlose Tacker, faire Warnsicherheitskleidung für Bauhöfe, biologisch abbaubare Computermaushüllen - am Markt der Möglichkeiten konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachhaltige Produkte für den Kommunalbedarf testen und anfassen.


Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung