29.05.2019

 

Gebersdorf freut sich über neue Bienenvölker


Nürnberg - Im Kinder- und Jugendhaus z.punkt in Gebersdorf sind vor kurzem auf einen Schlag 100 000 neue Bewohnerinnen und Bewohner eingetroffen.


"Wir haben Dank des Bürgervereins Gebersdorf drei neue Bienenvölker bekommen", sagt Michaela Hillebrand, Leiterin des Kinder- und Jugendhauses z.punkt.


Seit drei Jahren kümmern sich Kinder und Jugendliche, unterstützt von Erzieher Benjamin Bronau, um "ihre Bienen": Vom Rahmenbau über das regelmäßige Beobachten bis zum Honigschleudern und Abfüllen übernehmen sie unter Anleitung jeden der notwendigen Schritte im Bienenjahr. Und der "Brünnles-Honig" erfreut sich mittlerweile nicht nur in Gebersdorf größter Beliebtheit.


Namen für die Bienenvölker waren schnell gefunden: "Naheliegend haben wir uns auf Maja, Willy, Flip und Eddy Emsig geeinigt", erzählt Benjamin Bronau. Seit diesem Jahr unterstützt der Bürgerverein Gebersdorf tatkräftig das Projekt. "Trägt es doch maßgeblich zu unserem Auftrag, das Brünnle als Natur- und Landschaftsschutzgebiet erfahrbar zu machen, bei", sagt Roman Wenzel, Vorsitzender des Bürgervereis. "Denn nur was ich kenne und begreife, will ich auch schützen", ist er sich sicher.


Weiterlesen...





05.05.2019

 

Nürnberg: Kostümführung zum Bauhaus


Bauhaus im Neuen Museum und in der Kunstvilla



Nürnberg - Am Mittwoch, 8. Mai 2019, gibt es um 17 Uhr die Gelegenheit, die beiden zum Bauhaus-Jubiläum in Nürnberg organisierten Ausstellungen im Neuen Museum und in der Kunstvilla nacheinander unter kundiger Führung des Kunsthistorikers Günter Braunsberg zu besuchen.


Beginn ist um 17 Uhr im Neuen Museum am Klarissenplatz, wo bis 16. Juni 2019 die Ausstellung "Bau[Spiel]Haus" gezeigt wird. Die Präsentation nimmt das Spiel als künstlerische Strategie am Bauhaus unter die Lupe. Am Bauhaus entstandenes Spielzeug wird durch Lego Architecture, Kreativlabore des Silicon Valleys sowie zeitgenössische Positionen in Kunst und Design ergänzt.


Nach dem Rundgang durch die Ausstellung im Neuen Museum stehen ab 18 Uhr in der Kunstvilla, Blumenstraße 17, die Nürnberger Künstlerinnen und Künstler im Fokus, die am Bauhaus studiert haben, sowie weitere Persönlichkeiten, die die Bauhaus-Rezeption in Nürnberg vor und nach dem Zweiten Weltkrieg geprägt haben.


Weiterlesen...





 

05.04.2019

Nürnberg als Bauhaus-Stadt


Das Bauhaus hat weltweit durch seine Protagonisten und ikonischen Werkstücke Spuren hinterlassen – auch in und um Nürnberg. Der Kunstwissenschaftler Dr. Marian Wild beleuchtet in seiner Führung zum „Bauhaus in Nürnberg“ die Einflüsse der Idee auf die Metropolregion, stellt die Werke der Nürnberger Akteure in den Kontext der BauhausLehre und verweist so auf die bisher außerhalb der Fachwelt weitgehend unbeachtete "Bauhaus-Stadt" Nürnberg.


Der Rundgang findet statt am Mittwoch, 10. April und 15. Mai 2019, jeweils um 18.30 Uhr in der Kunstvilla, Blumenstraße 17.


Bauhaus-Spuren sind rund um Nürnberg zu entdecken, teils allerdings gut versteckt: Da gibt es Bauhaus-Schüler, man findet Bauhaus-Forscher, diein Nürnberg wichtige Posten bekleideten, und Archivunterlagen zu Bauhaus-Meistern. In den Museen sind originale Bauhaus-Werkstücke ausgestellt und nicht zuletzt schwappten ästhetische Inspirationen für hiesige Künstlerinnen und Künstler in die Stadt.







03.04.2019

Kindertheater im Künstlerhaus



Nürnberg - Das Kindertheaterstück "Aus dem Lehm gegriffen" von Thalias Kompagnons wird am Dienstag, 9. April 2019, um 9 und um 11 Uhr im Glasbau des Künstlerhauses im KunstKulturQuartier, Königstraße 93, wiederaufgeführt. Am Donnerstag, 11. April, folgt um 9 Uhr eine Wiederaufführung des Kindertheaterstücks "Rabenschwarz und Naseweiß oder: Wo kommen die Bilder her?" im Filmhauskino im KunstKulturQuartier.


Joachim Torbahn kreiert im Kunstabenteuer "Aus dem Lehm gegriffen" für Kinder ab 4 Jahren eine märchenhafte Welt aus Lehm und beweist damit, dass dieser Werkstoff einen grenzenlosen Spielraum für Imagination und Fantasie bietet. Gelenkt von dem Prozess des Aufbauens, Umformens und neu Erschaffens nimmt die Geschichte zahlreiche spannende Wendungen. Die musikalische Untermalung betont den Rhythmus der Vorstellung. Durch die Synthese von Theater und Bildender Kunst führt Torbahn das Publikum in seine schöpferische Welt voller neueR Möglichkeiten und regt dessen eigene Vorstellungskraft an. Nach dem Ende der Vorführung werden die Zuschauerinnen und Zuschauer motiviert, selbst zum Ton zu greifen und los zu kneten.


Im Kindertheaterstück "Rabenschwarz und Naseweiß oder: Wo kommen die Bilder her?" für Entdeckungsreisende ab 4 Jahren braucht es nicht mehr als eine schwarze Tafel und einen Eimer weißer Farbe. Ausgerüstet mit Pinsel und Spachtel stürzen sich die beiden Gegenspieler Schwarz und Weiß in ein Schöpfungsabenteuer, bei dem aus Gegensätzen die Welt entsteht: hell und dunkel, vorne und hinten, geben und nehmen. Mit nur einem einzigen Strich werden aus dem weißen Punkt ein Hase und ein Haus, ein Tannenbaum und eine Katze. Ständig ändert sich das Bild und das Publikum rätselt mit, was wohl als nächstes entstehen wird. Ein verblüffendes Spiel mit spannenden Wendungen. Idee und Spiel verantwortet Joachim Torbahn, die Regie führt Tristan Vogt.


Weiterlesen...





03.04.2019


Ein Buch für jeden Schulanfänger


Nürnberg - Bereits zum elften Mal verschenkt die Stadtbibliothek Nürnberg bei der Aktion "Anstoß – Ein Buch für jeden Schulanfänger" Erstlesebücher an rund 5 700 Nürnberger Erstklässlerinnen und Erstklässler. Am Internationalen Kinderbuch-tag, dem 2. April 2019, wurde das Buch "Ein schönes Geheimnis" von Manfred Mai in allen ersten Klassen der Nürnberger Schulen verteilt. Am Samstag, 13. April 2019, lädt die Stadtbibliothek zu einem großen Lesefest ein.


Mit "Anstoß - Ein Buch für jeden Schulanfänger" möchte die Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg zusammen mit Sponsoren die Leselust von Kindern fördern und damit einen guten Start für den weiteren Bildungsweg ermöglichen: Vorlesen und Lesen sind essentiell, um Kindern den Zugang zu Wissen und Bildung zu ermöglichen. Diese Fähigkeiten legen das Fundament für schulischen und beruflichen Erfolg und spielen gerade bei jungen Menschen eine Schlüsselrolle für die persönliche Entwicklung, etwa für die Ausbildung von Fantasie und Empathie.


Lesefest in der Stadtbibliothek Zentrum


Mit einem großen Lesefest in der Stadtbibliothek Zentrum schafft die Bibliothek in diesem Jahr auch wieder einen zusätzlichen Anreiz für einen Bibliotheksbesuch. Am Samstag, 13. April, lädt die Bibliothek von 13 bis 16 Uhr alle Erstklässlerinnen und Erstklässler mit ihren Familien zu zwei Lesungen der bekannten Kinderbuchautorin Cornelia Neudert ein.


Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung