Neue Real- und Fachoberschule in Nürnberg 

Presserundgang auf der Baustelle | Bildergalerie

 

 

 

 


 


16.11.2016

 

Neue Fachoberschule II feiert Schulstart


Nürnberg - Am ersten Schultag im September haben 155 Schülerinnen und Schüler in der neuen Fachoberschule II in Nürnberg mit dem Unterricht begonnen. Am 28. November 2016 wird der Schulstart der neuen Schule mit Vertretern der gesamten Schulfamilie gefeiert. Die neu gegründete Staatliche Fachoberschule II bietet für sechs Klassen der 11. Jahrgangsstufe drei Ausbildungsrichtungen an: Technik, Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung. Die Fachoberschule II ist zunächst im Tempo-Haus in der Schoppershofstraße 80 untergebracht. Im nächsten Jahr wird sie gemeinsam mit der Johann-Pachelbel-Realschule das neu errichtete Schulgebäude in der Rothenburger Straße 401 beziehen.


Mit insgesamt 1 400 Schülerinnen und Schülern entsteht damit ein in Bayern einzigartiger Schulkomplex: die Kombination einer Realschule mit einer Fachoberschule. Die Kinder können ab der 5. Klasse bis zur 12. Jahrgangsstufe und somit bis zum Fachabitur oder bis zur 13. Klasse und somit bis zum Abitur in einem gemeinsamen Schulhaus unterrichtet werden. Der Fachoberschul-Bereich bietet für insgesamt 620 Fachoberschülerinnen und -schüler Platz. Die Kombination von Allgemeinbildung und Praxisorientierung durch Praktika bei Innungen (Technik), in Erziehungs-oder Pflegeeinrichtungen (Sozialwesen) und in privatwirtschaftlichen Betrieben oder in der Verwaltung (Wirtschaft) hat die Fachoberschule zur erfolgreichsten Schulart in Bayern werden lassen: Sie verzeichnet in den letzten Jahren die höchsten Schülerzuwächse.

 

Mit der Neugründung einer Fachoberschule im Nürnberger Westen sollen die Fachoberschulen in der Metropolregion entlastet werden. Die Stadt Nürnberg als Sachaufwandsträger der Schule hat durch die Bereitstellung von Klassenzimmern im Tempo-Haus bereits jetzt den Unterricht möglich gemacht. Beim Empfang anlässlich der Neugründung wird Sandro Brütting als derzeitiger Schulleiter der Fachoberschule II Bürgermeister Dr. Klemens Gsell, den Ministerialbeauftragen für die Beruflichen Oberschulen in Nordbayern, Hansjörg Bosch, und den Leiter des Amts für das berufliche Schulen der Stadt Nürnberg, Ulrich Ziegenthaler, begrüßen dürfen. Gäste werden zudem Schülervertreter und der Elternbeirat der Fachoberschule II, das Kollegium der neuen Schule sowie Schuleiterinnen und Schulleiter der Fachoberschulen aus der Metropolregion sowie der Realschulen und der Wirtschaftsschule aus der Stadt Nürnberg sein. Weit über 60 Prozent der Fachoberschülerinnen und -schüler haben ihre mittlere Reife an der Realschule abgelegt.


Der Empfang soll einen festlichen Auftakt und den offiziellen Beginn der neuen Schule markieren und gleichzeitig über die Fachoberschule II sowie ihre Zukunft in der Rothenburger Straße informieren. Interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern können sich an zwei Informationsabenden am Donnerstag, 9. und 23. Februar 2017, jeweils ab 18 Uhr über die Fachoberschule II im Tempo-Haus informieren.


Die Anmeldung für die Fachoberschule II erfolgt vom 6. bis 17. März 2017.

 

 

 

 

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung

 


 


 



 

 


 

 

Neue Real- und Fachoberschule in Nürnberg - Presserundgang auf der Baustelle


 



 


 


"Das Märchen vom Zarewitsch    Chlor" (PDF)



"Das Märchen vom Zarewitsch     Fewej" (PDF)


 

 



 

       POSTKARTENAKTION >>

  


 

     




 

 

              W E T T B E W E R B E 


8. Weltweiter Malwettbewerb "Migrantenkinder malen ihre Welten: Welt(Frieden) im Dialog der Kulturen / МИР В ДИАЛОГЕ КУЛЬТУР" 

 

 

 


 

BALLETT IM DIALOG DER KULTUREN

 

 


 

 


 

 



 






Internationaler Tanz- und Ballettwettbewerb "APPLAUS"


 

 

"APPLAUS" ist ein Internationaler Tanz- & Ballettwettbewerb, der seit 2012 zwei Mal jährlich im Großraum Nürnberg stattfindet. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 7 bis 25 Jahren, die ab zweimal in der Woche auf Basis der klassischen Ballettmethode eine private Ballettschule besuchen. Zum Wettbewerb sind führende Ballettschulen aus Deutschland, aus der Schweiz, Polen, Italien, Türkei, Tschechien, Ungarn und China eingeladen. Im Mai 2016  haben ca. 135 Kinder aus 18 Ballettschulen, mit 96 Tänzen an dem Wettbewerb teilgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 


 


 



 >> Zum "BALANCE"- Ausgaben-Archiv






 

                 D O W N L O A D S  


Interkultureller Kalender 2016 (pdf)

 

 

 


AUS DEM ARCHIV


 



RESONANZ - Ausgabe 3|2016


 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 2|2016



 


 

RESONANZ - Ausgabe 12|2015

 

 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 11|2015

 

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 10|2015

 

 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 6|2015

 

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 10|2014

 

 

 


 

 RESONANZ - Ausgabe 5|2013


 

 


 

RESONANZ - Ausgabe 10|2011