Resonanz-Anzeige


 


 

 

 

24.10.2016

 

"Nürnberger Wochen gegen Rassismus 2017"

 

Nürnberg - Projekte gegen Rassismus gesucht: Das städtische Menschenrechtsbüro ruft mit dem Integrationsrat Nürnberger Vereine, Organisationen, Schulen, Institutionen und Einzelpersonen auf, sich mit einer Veranstaltung an den "Nürnberger Wochen gegen Rassismus 2017" zu beteiligen. Diese finden zwischen 7. und 21. März 2017 statt. Projekte, die einen lokalen Bezug haben und zu dem Motto "Nürnberg hält zusammen" passen, können bis 15. Dezember 2016 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden.

 

Seit 1994 finden auch in Deutschland rund um den 21. März, den "Internationalen Tag zur Überwindung von rassistischer Diskriminierung", weltweit Aktionen gegen Rassismus und Diskriminierung statt. Erinnert wird damit an die rassistisch motivierte blutige Niederschlagung eines Protests im südafrikanischen Sharpeville im Jahr 1960. Im Jahr 2017 stehen folgende Themen im Mittelpunkt: Wie sieht eine zukunftsorientierte Politik aus, die sich nicht nur auf Zugewanderte, Geflüchtete und das Thema Integration fokussiert, sondern auch die Mehrheitsgesellschaft und deren Verantwortung sowie Rassismus als gesellschaftliche Tatsache in den Blick nimmt? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, damit die Gesellschaft sich nicht weiter spaltet, sondern ein Gesellschaftsmodell von Solidarität, Menschenwürde und gleichberechtigter Teilhabe für alle realisiert werden kann?


Auch in Nürnberg prallen derzeit gegenläufige gesellschaftspolitische Strömungen aufeinander: Einer neuen Willkommenskultur, getragen von einem hohen bürgerschaftlichen Engagement, steht eine zunehmend rassistische Ablehnung und Abwertung von Geflüchteten, vermeintlich "Anderen" und "Fremden" gegenüber, die in zahlreichen Demonstrationen und Kundgebungen Ausdruck findet. Um ein Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit zu setzen, will sich auch Nürnberg im kommenden Jahr an dem Format "Internationale Wochen gegen Rassismus" beteiligen. Höhepunkt wird die Verleihung des Interkulturellen Jugendpreises MOSAIK der Stadt Nürnberg zusammen mit der Landeshauptstadt München am Abend des 21. März 2017 sein.


Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular unter: www.menschenrechte.nuernberg.de






SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

 

 

APPLAUS in Nürnberg

Dialog der Kulturen: Internationales Tanztalent-Festival für junge Leute

 >>   FOCUS.DE

 


 

DIALOG DER KULTUREN IM GROSSFORMAT



 

BALLETT IN DER WELT DER KULTUREN & TRADITIONEN REIST DURCH DIE SCHWEIZ


 

Wenn euch gefällt, was wir machen und ihr uns unterstützen möchtet, könnt ihr das gerne in Form einer Spende tun. Jeder Betrag hilft mit, junge Talente zu fördern - und wird dankend angenommen! Gerne stellen wir unseren Spendern eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr APPLAUS-Team