19.09.2019

 

"Das Labyrinth." - Ausstellung zum NSU-Komplex

 

Der Themenkomplex Rechtsterrorismus und die Mordanschläge des "Nationalsozialistischen Untergrunds" stehen im Fokus der neuen Ausstellung "Das Labyrinth. Eine Ausstellung zum NSU-Komplex" im Kunsthaus im KunstKultur-Quartier der Stadt Nürnberg vom 26. September bis 17. November 2019.


Das Ausstellungsprojekt nähert sich mit künstlerischen Werken von Forensic Architecture, Sebastian Jung, Katharina Kohl und Regina Schmeken sowie politischen Analysen und Einordnungen dem verworrenen Komplex um den Rechtsterrorismus an.

 

Die Themenausstellung ist ein Schwerpunkt zum NSU-Komplex im Herbst 2019 in Nürnberg.


 

Weiterlesen...

 



18.09.2019

 

48. Tag der offenen Tür der Stadt Nürnberg


Für den Tag der offenen Tür der Stadt Nürnberg steht ab dem Mitte September zum ersten Mal ein Onlineprogramm mit vielfältigen Suchmöglichkeiten zur Verfügung.


Der Tag der offenen Tür findet heuer am Freitag, Samstag und Sonntag, 11., 12. und 13. Oktober 2019, statt. Seit 1961 öffnen Dienststellen, Institutionen, Verbände und Vereine in der ganzen Stadt ihre Einrichtungen.

 

Neben Informationen zu den 120 Veranstaltungen kann die VGNVerbindung aufgerufen werden, damit Besucherinnen und Besucher bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Veranstaltungsort gelangen.


Mithilfe einer Suchleiste und Filtern lassen sich zum Beispiel Angebote für Kinder oder barrierefreie Veranstaltungen leicht finden. Das Onlineprogramm ist besonders gut geeignet für die mobile Suche über das Smartphone.


Weiterlesen...





18.09.2019

 

Figurentheater: MASCHA UND DER BÄR – Wie alles begann


In einer liebevollen Inszenierung nach einem alten russischen Volksmärchen bringt das Bilderbuchtheater den lustigen Alltag von Mascha und ihrem Freund, dem Bär auf die Bühne.


Die kleine Mascha lebt in einem alten Schrankenhäuschen mitten im Wald. Sie ist zwar sehr niedlich und liebenswert aber auch reichlich chaotisch, sodass sich alle Tiere verstecken, wenn sie laut aus dem Haus stürmt. Sie ist verspielt, bisweilen auch etwas tollpatschig und möchte vor allem immer Spaß haben. Wo Mascha auftaucht, ist immer etwas los.


Maschas Nachbar und Freund ist ein gutmütiger, alter Bär, der in einer Hütte mitten im Wald lebt und am liebsten seine Ruhe haben möchte. Mascha besucht ihn jeden Tag wobei es dann dann natürlich vorbei ist mit der Ruhe. Der Bär kann zwar nicht sprechen, versteht aber die menschlische Sprache und kann sich mit Gesten verständlich machen.


 

Weiterlesen...





04.09.2019

 

Heiraten an besonderen Örtlichkeiten in Nürnberg

 

Hochzeitstermine für 2020 im Überblick

 

Wartesaal Für Allerhöchste Herrschaften im DB-Museum mit Platz für bis zu 35 Gäste


Nürnberg - Alle Termine für Eheschließungen an besonderen Orten für 2020 stehen bereits fest. Das Standesamt bietet damit Heiratswilligen an, ihre Feier frühzeitig planen zu können. Neu sind die Termine auf der Kaiserburg.


Zur Reservierung aller Termine ist eine persönliche Vorsprache an der Kasse im Rathaus Hauptmarkt 18, 4. Stock, Zimmer 401, nötig. Heiratswillige bringen dazu bitte ihren Ausweis mit und zahlen die Reservierungsgebühr von 50 Euro zuzüglich der entsprechenden Sondergebühr ein. Eine Bezahlung durch EC-Karte ist möglich.


Für die Kaiserburg stehen mit einer Sondergebühr von 290 Euro folgende Termine für 2020 zur Verfügung: Freitag, 24. April, Freitag und Mittwoch, 15. und 20. Mai, Mittwoch und Freitag, 10. und 26. Juni, Freitag 3. und 10. Juli, sowie 7. und 28. August, Mittwoch und Freitag, 9. und 25. September, sowie Freitag, 9. Oktober. An diesen Mittwochs- und Freitagsterminen finden je fünf Trauungen im 30-Minuten-Takt zwischen 13.30 und 15.30 Uhr statt.


Für den Historischen Wartesaal im DB Museum Nürnberg stehen mit einer Sondergebühr von 350 Euro folgende Termine für 2020 zur Verfügung: Samstag, 29. Februar, 16. Mai 2020, 27. Juni, 8. August, sowie 12. Dezember. An diesen Samstagen finden je acht Trauungen zwischen 10 und 13.30 Uhr statt.


Weiterlesen...





29.08.2019

 

"Tracht & Tanz":

26. Trachtenmarkt in Greding

 


Greding - Unter dem Motto Tracht und Tanz steht der 26. Gredinger Trachtenmarkt am 31. August und 1. September. Hierzu werden Gäste aus Niedersachsen in ihren landestypischen Trachten erwartet. Die gemeinsame Veranstaltung der Stadt Greding, des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege und der Trachtenforschungs- und -beratungsstelle des Bezirks Mittelfranken geht an den beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr in der Innenstadt von Greding (Landkreis Roth) über die Bühne.


Rund 10.000 Besucherinnen und Besuchern aus dem In- und Ausland ließen sich im letzten Jahr für die Vielfalt der Trachtenwelt begeistern. Damit der Trachtenmarkt auch heuer auf eine ähnliche Resonanz stößt, haben sich die Veranstalter einiges einfallen lassen. Rund 100 Aussteller bieten Stoffe, Kurzwaren, Zubehör, Schnitte oder Bücher feil, daneben gibt es kompetente Beratung und Informationen rund um die Tracht.


Eine Ausstellung im Archäologie Museum beleuchtet die Zusammenhänge zwischen Tracht, Tanz, Tradition und Tourismus. Als besonderes Schmankerl bietet am Sonntag, 1. September, Tanzmeister Peter Seidel historische Tanzkurse an. Interessierte können beispielsweise einen "Country Dance" erlernen, der so auch im fränkischen Volkstanz heute noch getanzt wird.

Weiterlesen...

SOZIAL MEDIA
Vernetzen Sie sich mit uns!

                         Kultur & Bildung